Gästebuch



28. Juni 2016 
Moana Labbate
   

Liebe Chorleitende

Liebe Verantwortliche der teilnehmenden Chöre

 

Nach einer langen Vorbereitungszeit ist am Samstag die "Nacht der Chöre" mit schönem Erfolg über die Bühne gegangen.

 

Für Ihre/Eure Mitwirkung möchte ich mich im Namen des ganzen Teams von „Musik in St. Franziskus“ ganz herzlich bedanken!

 

Es war beeindruckend, welch grosse Vielfalt - ja praktisch die ganze Palette von Chorformationen - und welche beachtliche Qualität wir erleben durften. Das Schlussbouquet war dann ein stimmungsvolles „Pünktchen auf dem i“. Als sich die grosse Sängerschar um den Altar formierte und die Lieder gemeinsam mit dem zahlreichen Publikum zum Erklingen brachte, wurde es klar, dass sich der Aufwand gelohnt hatte.

 

Bitte richten Sie unseren Dank und unsere Komplimente auch an die Sänger/innen aus.

 

Nun wünsche ich Ihnen einen erholsamen, schönen Sommer und Ihrem Chor weiterhin viel Erfolg, sowie Freude und Elan für Ihre kommenden Projekte!

 

Herzliche Grüsse,

Moana Labbate

 

für "Musik in St. Franziskus“

 
22. Mai 2016 
Willy Vanoni, Kilchberg
   

Jodelabend vom 21.05.2016

Lieber Reto, lieber Christian, liebe Jodlerinnen und Jodler,

gestern habe ich einen unterhaltsamen und gemütlichen Jodelabend in der Schwerzihalle geniessen dürfen. Das Programm war kompetent zusammengestellt und gefiel den Zuhörenden ausnehmend gut. So sang und jodelte das gastgebende JDQ TV Adliswil auf recht hohem Niveau, die 4 Jodlerinnen in ihren schönen Trachten machten den Jodelgesang zu einem Genuss und das Jodel-Duett setzte noch einen drauf. - Das Schäferchörli fiel durch die originelle Bekleidung auf und bestach durch qualitativ einwandfreien Gesang. - Raphaela Marty fesselte die Zuhörenden mit dem nicht alltäglichen Instrument - einer Schwizerzyther.

 

Auch die Alphornisten und die -Hornistin vermochten mit den heimatlichen Klängen die Anwesenden zu begeistern. Das Ländlertrio Moosbuäbä brachte den Saal zusätzlich in Schwung. Auch der Conférencier tat dem Ganzen keinen Abbruch - im Gegenteil, mit seiner lockeren Art brachte er den Saal rasch auf seine Seite.

 

Ein Wort noch zu weiteren Helfern: Das Küchen- und Servicepersonal war ausnehmend freundlich und erledigte die Arbeiten einwandfrei. Das Essen war gut zubereitet und sehr schmackhaft.

 

Das JDQ TV Adliswil mit Leuten an der Spitze, welche die Sache beherrschen, hat einen abwechslungs-reichen Jodelabend gestaltet. Dafür danke ich allen recht herzlich. Ich wünsche Euch weiterhin viel Freude an der Pflege des Jodelgesanges, freue mich auf das nächste Wiedersehen und

 

Grüsse freundlich

Willy Vanoni

 
17. Jan 2015 14:41
Dominik
 

Liebe Jodlerinnen, liebe Jodler

 

Es wäre äusserst schade gewesen, wenn ich heute den Weg nach Adliswil (trotz Schneesturm) nicht unter die Winterschuhe genommen hätte.

 

Die Aufführung der Jodlermesse in der reformierten Kirche Adliswil war ein Genuss erster Güte. Und hat mir einen Schauer nach dem anderen über den Rücken gejagt. Und vor tiefer Rührung ein ums andere Mal die Tränen in die Augen getrieben. Noch immer bin ich tief beeindruckt von Eurem Gesang. Es war ein wunderbares Erlebnis, von dem ich noch länger zehren werde.

 

Weiterhin wünsche ich Euch viel Erfolg und Freude am Singen.

 

Liebe Grüsse

Dominik

 
25. Nov 2015 21:00
Bucheli
 

Hallo JDQ mit Familie und Freunde unseres Vereins

Wir wünschen Euch allen eine besinnliche Weihnachtszeit mit vielen schönen gemeinsamen Stunden im Kreise der Familie und Freunden. Viel Gesundheit für das ganze Jahr. E gute Rutsch ins 2016.

Liebe Grüsse Lilo und Reto

 
10. Aug 2015 20:51
Reto Bucheli
 

Das Jodel-Doppelquartett wünscht den Trauerfamilien Syfrig, Roos und Hug aus tiefstem Herzen für die kommende Zeit viel Kraft und Zuversicht. 

In Gedanken sind wir bei Euch.

Reto (Präsident)

 
25. Mai 2015 11:53
Reto Bucheli
 

Ich möchte mich ganz herzlich bei allen Aktiven, die an unserem volkstümlichen Jodelkonzert mitgemacht haben, für das tolle Gelingen bedanken. Weiter ist es mir ein großes Bedürfnis, mich auch bei den vielen Freiwilligen, die so großartig zugepackt haben und spontan geholfen haben zu bedanken. Der letzte Dank geht an das Organisationskomitee und ihre stillen Helfer im Hintergrund für Werbung und Plakate. Allen eine gute Zeit und ein guter Wochenstart.

Liebe Grüße Reto

 
16. Dec 2014 17:10
Lilo und Reto
 

Wir wünschen Euch  eine besinnliche Weihnachtszeit mit vielen schönen gemeinsamen Stunden, im Kreise der Familie, Freunde und dem JDQ.

 

Warum rutscht man ins neue Jahr?

 

Wir wünschen uns einen <<guten Rutsch>> ins neue Jahr. Dieser Silvestergruss hat absolut gar nichts mit Rutschen zu tun. Er stammt vom hebräischen Wort für Neujahr Rosch haSchana (Anfang des Jahres) ab. Jiddisch sprechende Juden wünschen sich <<Gut Rosch>> - wir haben den Wunsch irgendwann eingedeutscht übernommen. Guter Rutsch heisst also guter Anfang. (Von Internet, Wissen denke an Dich Reto)

 

Möge Euch im neuem Jahr alles gelingen, gute Gesundheit und guten rutscht ins neue Jahr 2015 begleiten.

 

Lilo und Reto

 
07. Juli 2014 11:13
Rolf Schneider, Stadtpolizei a.D.
 
Herzliche Gratulation zum 1 am Eidg. Jodlerfest in Davos. Das war ein super Vortrag.
Rolf
 
06. Juli 2014 20:28
Reto Bucheli
 
Herzlichen Dank dem ganzen JDQ Adliswil für den Einsatz in Davos. Gruss Reto
 
18. Mai 2014 20:24
Bucheli
 

Vielen herzlichen Dank dem JDQ für diese anstrengende und erlebnisreiche Wochen. So macht Arbeiten und Singen Spass.

Gruss Reto

 
18. Dec 2013 11:21
Martin Bürgi
 
Herzliche Dank für de geschtrig Jass-Abig! Hät mer sehr guet gfall, e sehr e gueti Atmosphäre ohni "vergifteti" und au der Gabetisch wo jede Priis scho enere Position zuegwise gsi isch, e super Idee.
Wiiterhin vill Spass und e sicheri Landig im 2014!
Martin
 
11. Dec 2013 12:08
Lilo und Reto
 
Hallo Zusammen

Wir wünschen der ganzen Jodelfamilie des JDQ Adliswil eine besinnliche Adventszeit mit vielen schönen gemeinsamen Stunden im Kreise der Familie und euren Freunden.

Wusstet Ihr, wer das Feuerwerk erfunden hat? Die Chinesen! huo-pau - Die Geschichte des Feuerwerks! Von dem Tag an, an dem die ersten Feuerwerkskörper den Himmel erleuchteten, bis zum heutigen, an dem bei grösseren Feuerwerken tausende Feuerwerkskörper abgebrannt werden, sind nun schon mehr als 600 Jahre verstrichen. Angefangen hat alles vor mehr als 1000 Jahren mit der Erfindung des Schwarzpulver im alten China, in dem die Grundstoffe wie Salpeter (Siao si), Holzkohle (Mu tan) und Schwefel (Lin huang) für das Schwarzpulver bereits in der Zeit der Hau Dynastie (25-250 n.Chr.) bekannt waren. In der Sung-Zeit (960-1279) flogen bei den Chinesen bereits die ersten Raketen, damals noch als Feuerpfeile bekannt. 1379 fand die erste friedliche Anwendung des Schwarzpulvers in Europa statt. Anlässlich des Pfingstfestes wurde ein heiliges Ritual mit einer funkensprühenden Taube, die sich an einem Seil entlang bewegte, gefeiert. (Internet www.wissen.de)

Möge Euch allen im Neuen Jahr viel Sonne und schöne Stunden im Vereinsleben begleiten. Gute Gesundheit und guten Rutsch ins neue Jahr 2014 ! Lilo und Reto
 
15. November 2013 19:00
Webmaster

Das Gästebuch freut sich auf möglichst viele Einträge!