30. EJV-Jodlerfest Brig 2017


Jodel-Doppelquartett TV Adliswil Klasse 1 (54.5 Punkte)
Leitung: Scheifele Christian, Kilchberg "Ä Freudetag" Edi Gasser
Tongebung

Positiv: Kräftig tragender Chorklang.

 

Negativ: Wegen zu offener Mundstellung wirkt der 2. Jodel zu breit und kehlig. An der Tonstütze dürfte gearbeitet werden, dann würden Melodiebögen weicher und spannungsvoller daherkommen.

Abzug: 0.5

Aussprache

Positiv: Verständliche Aussprache. Abwechslungsreiche und passende Jodelvokalisation.

 

Negativ: -

Abzug: 0.0

Rhythmik

Positiv: Das Tempo ist grundsätzlich angemessen und die Rhythmik wird mit kleinen Ausnahmen eingehalten.

 

Negativ: In den LT 2, 5 und 6 und in den JT 1 und 5 geraten die punktierten Viertel immer zu kurz. Die Jodelstimmen singen in den JT 1 und 2 metrisch ungenau und nicht zusammen. Die vielen Tempovorgaben werden nicht beachtet, vor allem im Jodel.

Abzug: 0.5

Dynamik

Positiv: Natürliche, schlichte Gestaltung.

 

Negativ: Die dynamischen Mittel werden nicht überall genügend eingesetzt, da liegt ein spannungsvollerer Aufbau drin.

Abzug: 0.5

Harmonische Reinheit

Positiv: Partiturgetreu, stimmsicher im Chor.

 

Negativ: Immer wieder trüben die Schlussakkorde das harmonische Klangbild, dies vor allem im Jodel in den JT 6 und 12. Das Absinken um fast einen halben Ton wird durch die zweite Jodelstimme verursacht. Sie unterfasst während des ganzen Jodels die Töne zum Teil massiv.

Abzug: 1.0

Gesamteindruck Schön feine und bewegliche Differenzierung und belebter Jodel. Der Textteil dürfte agogisch und dynamisch aber noch mehr gestaltet werden und würde so den Vortrag aufwerten. Die Harmonie im Liedteil ist erfreulich, im Jodel leider getrübt. Der Vortrag erreicht dank der engagierten Singweise gerade noch die erste Klasse.

Juryleiter/in

Juror/in

Juror/in

Schafroth Miriam

Cespedes-Bucher Irma

Schöni Brigitte